Startseite
 

Soziale Gruppe

Diese Jugend­gruppe nennt sich "Feuersalamander". Die maximal 4 Teilnehmer im Alter von 9 - 15 Jahren treffen sich jeden Donnerstag von 13:00 - 18:00 Uhr im Therapiezentrum. Dort kochen Sie gemeinsam ihr Mittagessen, erledigen ihre Hausaufgaben, spielen und lernen im Miteinander sich und andere zu akzeptieren.

 

Sie erhalten Eingliederungs­hilfe gemäß § 35a und sind Asperger Autisten (ICD F 10 F 84.5) oder nichtsprechende sogenannte Frühkindlichen Autisten (F 84.0).

 



 

Feuersalamander
soziale-Gruppe-KL-Enkenbach

Die soziale Gruppe ist in einer Psychothera­peutischen Praxis (Alsenborn) verortet - leitende Erlebnispädagogische Angebote werden von Bad Kreuznach und Kaiserslautern aus gestartet. Die Diplom-Psychologin steht der Gruppe an diesem Nachmittag auch für Therapie zur Verfügung (Krankenkasse).

Ziele

miteinander

Hilfsbereitschaft

Vermittlung christlicher Werte durch das Feiern von Festen

 

mobilitaet

Mobilität

Durch Teilnahme am öffentlichen Nahverkehr

 

 

selbstaendigkeit_ico

Selbstständig­keit in Haus und Hof (Reparaturen, Essen Vor- und Nachbereitung)

 

bildung

 Lern­strategien in Hausaufgaben­betreuung erwerben

 

 

 

 

persoenlichkeit

Gruppen­identität durch Stolz und individuelles Produktlob (Allein­stellungs­merkmal) erhalten

Äußern eigener Wünsche und Hoffnungen

 

 

Es ist uns ein besonderes Anliegen im Miteinander die Hilfsbereitschaft, Mobilität, Bildung, Persönlichkeit und Selbständigkeit der Jugendlichen zu entwickeln. Dafür werden gemeinsam alltägliche Situationen gemeistert, wie gemeinsames Mittagessen vor- und nachbereiten, Hausaufgaben erledigen, Feste planen, Steckbriefe erstellen und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Bei Problemen geben wir ihnen Hilfestellungen an die Hand, sodass sie eigenständig Lösungen finden können. In den folgenden beiden Dokumenten werden zum einen, Probleme, die bei der Bewältigung solch alltäglicher Aufgaben entstehen sowie wie eine passende Lösungsfindung dargestellt. Zum anderen gibt der „Problem-Regel-Konsequenz-Plan“ eine Übersicht über (Verhaltens-) Regeln die in bestimmten Situationen angewandt werden sollen.

 

Download:

Problemlösung

Problem-Regel-Konsequenz-Plan

 

Auch ein wertschätzender und respektvoller Umgang im sozialen Miteinander ist uns wichtig. Daher haben wir unter anderem eine Anleitung erstellt, wie man sich richtig entschuldigen sollte. Sie sind herzlich eingeladen diese hier herunterzuladen.

 

Download: fünf W’s der Entschuldigung

 

Ablauf

Die Jugendlichen werden jeden Donnerstag direkt von ihrer Schule abgeholt oder fahren selbstständig zum Therapiezentrum. Auf der Fahrt lernen sie Vokabeln, planen das Mittagsessen und gehen einkaufen. Im Therapiezentrum werden Hausaufgaben besprochen und gemeinsam gekocht und gegessen. Das Freispiel haben sie im Miteinander zu „überstehen“. Verlieren beim Regelspiel ist für alle immer wieder eine Herausforderung.


Familie-Schularbeit:
Im Rahmen der Eingliederungs­hilfe werden die Eltern i.d.R. einmal wöchentlich besucht, die Kinder durchschnittlich 20 Stunden/Woche in der Schule betreut. Je nach Bedarf werden Arbeitseinsätze oder Lerntage in der Praxis eingerichtet.

Wir sind für Sie da

Vereinsgeschäftsstelle

Autismus Westpfalz e.V.

Sandhofstraße 8
67677 Enkenbach-Alsenborn

Tel.: 06303-80 65 64 0 (Zentrale)
Tel.: 06303-92 42 80 0 (Buero II)

 

 

Leiterin Therapie- und Beratungszentrum

Dipl.-Psychologin Petra Thees

Sandhofstraße 1 (Am Mühlberg)

67677 Enkenbach-Alsenborn

Tel.: 06303 80 90 030

 

 

Therapiezentrum

Sandhofstraße 8

67677 Enkenbach-Alsenborn

Tel.: 06303 92 42 802

 

 

Soziale Gruppe Feuersalamander

Hauptstraße 36

67681 Wartenberg-Rohrbach

Tel.: 06302 89 89 82 0